MOVACOLOR DOSIERTECHNOLOGIE

Kunststoffhersteller interessieren sich für alle möglichen Eigenschaften der Dosiertechnologie. Einige streben Kostenreduzierung bei Farbstoffen an. Andere möchten einen stabileren Produktionsprozess erreichen.

Wieder andere versuchen die Effizienz und Qualität zu verbessern. Alle Dosiersysteme von Movacolor bieten diese spezifischen Vorteile in integrierten, modularen Dosiersystemen für Spritzguss- und Extrusionsanwendungen.

Gravimetrisches Dosiergerät

Höchste Ersparniß - bestes Ergebnis

Mehr
Gravimetrische Dosiersysteme für jede Art der Anwendung

Optometrisches dosiergerÄt

Optometrische Hochpräzisionsdosierung

Mehr
Optometrische Dosierung für hohe Präzision bei Mikro-Spritzguss und Extrusion

volumetrisches dosiergerÄt

Geringe Anschaffungskosten - höchste Wiederholgenauigkeit

Mehr
Volumetrische Dosierung für Spritzguss und Extrusion

Dosiertechnologie auf dem neuesten Stand der Technik

Die Ingenieure von Movacolor sind ständig über die neusten Entwicklungen in der Kunststoffindustrie informiert und arbeiten an der Verbesserung der hoch präzisen Dosiertechnologie der Movacolor-Produkte. Die Dosiertechnologie von Movacolor basiert auf der Inline-Dosierung von Materialien wie Farbmasterbatches, -pulver, -mahlgut und flüssigen Farbstoffen in Neumaterial. 

Bei gravimetrischen und volumetrischen Zuführvorrichtungen kombinieren wir den einzigartigen Movacolor-Dosierzylinder mit einem Schrittmotor, um einen konsistenten Durchfluss in zuverlässiger Farb- und Schichtdicke sowie ein hochwertiges Endprodukt zu gewährleisten. Unsere optometrischen Zuführvorrichtungen sind mit einer optometrischen Dosiertechnologie entwickelt worden, die auf einem optischen Sensor und einer speziellen Dosierscheibe basiert. Diese weltweit einzigartige Dosiertechnologie ermöglicht eine extrem präzise Dosierung, Kügelchen für Kügelchen.

Dosiertechnologie mit Dosierzylinder

Der einzigartige, hoch präzise Dosierzylinder ist eine eigene Erfindung von Movacolor und Teil der Dosiertechnologie von Movacolor. Der Dosierzylinder stellt eine extrem konstante, pulsations- und unterbrechungsfreie Dosierung kleinster (0,01 kg/h) und größter (1.000 kg/h) Mengen sicher. So können Sie ganz exakt dosieren: Kein Überdosieren von teuren Additiven zur Kompensation von unregelmäßiger Dosierung oder Mischung. Das Ergebnis: 20-50 % Ersparnis teurer Additive. 

Der Dosierzylinder von Movacolor verfügt über einen unglaublich hohen Kapazitätsbereich für eine einzige Dosiervorrichtung (0,7 - 18 kg/h mit dem Dosierzylinder GX). Diese einzigartige und hoch präzise Dosiervorrichtung löst das Problem des unregelmäßigen Durchsatzes und von Produktionsstillständen, die oft bei traditionellen Dosiergeräten mit herkömmlichen Schnecken oder Scheiben auftreten.

Dosiertechnologie mit Schrittmotor

Zur Erzielung einer von den Herstellern benötigten, genauen Dosierung war und ist Movacolor stets führend bei den neusten Entwicklungen in der Dosiertechnologie. Daher hat Movacolor den Schrittmotor mit regulierbarer Geschwindigkeit von 0,1 bis 200 U/min entwickelt. Der Schrittmotor treibt den Dosierzylinder von Movacolor an. Der Schrittmotor von Movacolor ist dem Gleichstrommotor überlegen, weil er schrittweise arbeitet. Dies ermöglicht dem Bediener, die Geschwindigkeit des Dosierzylinders sehr schnell anzupassen.

Dosiertechnologie mit Halsstück und -einsatz

Die Halsstücke und Halseinsätze sind ebenfalls Bestandteil der einzigartigen Dosiertechnologie von Movacolor. Am Halstück können ein oder mehrere Dosiersysteme von Movacolor angebracht werden. Die Halsstücke und Halseinsätze von Movacolor beugen einer Materialtrennung vor, indem der Farbstoff direkt in den Maschineneinlauf eingeführt wird, was auch als Inline-Dosierung bezeichnet wird. Die Ingenieure von Movacolor haben mehrere Halseinsätze für alle möglichen Anwendungen entwickelt, die eine präzise Dosierung aller möglichen Materialien ermöglichen.