Login
  • Home
  • Neuigkeiten
  • Was hat man von nachhaltigem Denken, wenn man nicht nachhaltig handelt?

Was hat man von nachhaltigem Denken, wenn man nicht nachhaltig handelt?

Wo wären wir in einer Welt ohne Farbe? Allein schon bei dem Gedanken werden wir bei Movacolor ganz grau im Gesicht. Farbe ist unsere Existenzberechtigung und unsere Quelle der Inspiration. Ohne Farbe wäre das Leben langweilig – und viele Kunststoffprodukte wären einfach unattraktiv. Dennoch sehen wir das farbenfrohe Business, zu dem auch wir gehören, gerne in der richtigen Perspektive. In einer nachhaltigen Perspektive.

Großer Vorteil, erheblicher Nachteil
Plastik hat seine Vorteile. Aber auch vor den Nachteilen verschließen wir bei Movacolor nicht die Augen. Wie weit wollen wir auf der Erde mit der Nutzung natürlicher Rohstoffe für Kunststoffe und Farbadditive noch gehen? Wer zu einem gesunden Nachdenken bereit ist, kann bereits viel in puncto Nachhaltigkeit erreichen. Unsere Dosiertechnologien sind der sichtbare Beweis dafür.

Verschwendung? Keine Option
Dosiermaschinen von Movacolor wurden entworfen, um jedes Mikrogramm an Material optimal zu nutzen. Verschwendung ist für uns keine Option. Für die Dosierpräzision unserer Maschinen gehen wir ‚bis zum Äußersten‘, und dasselbe gilt für die Wiederverwendung von Abfall-Mahlgut. Darüber hinaus sind unsere Dosiersysteme modular. So lassen sie sich ganz einfach erweitern oder verkleinern, unter Wiederverwendung bestehender Komponenten. Und diese Komponenten sind darüber hinaus extrem solide konstruiert. Ein Austausch erfolgt eher nach Jahrzehnten als nach Jahren.

100 % energieneutral
Soweit der sichtbare, produktgebundene Beweis unseres nachhaltigen Denkens. Einen weniger sichtbaren Beweis liefern wir außerdem. Der befindet sich am Rande von Sneek, entlang der A7. Unser neues Firmengebäude ist 100 % energieneutral. Dank Sonnenpanelen, Wärmepumpen, Spitzenkühlung und Fußbodenheizung verbraucht unsere Fertigung kein Kilowatt fossile Energie. Da wir ‚100% electric only‘ sind, fördern wir auch das elektrische Fahren. Deshalb bieten wir sechs Ladestationen für Elektroautos und ebenso viele für E-Bikes, selbstverständlich zur kostenlosen Nutzung durch Besucher und Mitarbeiter.

Was hat man von nachhaltigem Denken, wenn man nicht nachhaltig handelt?

MCSustainable?
Für unseren energieneutralen Standort beziehen wir 90 % unserer Fertigungsmaterialien von Lieferanten, die maximal 50 Kilometer von Sneek entfernt sind. Und der nötige Proviant? Den beschaffen wir nur noch lokal. Das meinen wir mit nachhaltigem Handeln. Ob wir unseren Ansatz von nun an als ‚MCSustainable‘ bezeichnen? Ach nein. Aber trotzdem sind wir ziemlich stolz darauf. Wir möchten damit ein inspirierendes Vorbild für andere Unternehmen aus der Branche sein, in unserer farbenfrohen, aber nun einmal nicht unerschöpflichen Welt.

WEITERE INFORMATIONEN?

Kontaktieren Sie unsere Dosierspezialisten
+31(0)515 - 570 020